Che bello!!! - wir dürfen wieder kommen - Ciao a tutti!!!

Lago Maggiore - wandern im Val Veddasca

...eine sinnliche Erfrischung für die Seele
Das italienische Val Veddasca ist ein abgeschiedenes, wildromantisches Hochtal, parallel zum Lago Maggiore gelegen. Es bietet wunderschöne Natureindrücke mit lichten Birkenhainen, typischen Kastanien-Buchenwäldern, sonnig gelegenen Almen, imposanten Ausblicken und malerischen Bergdörfern. Ursprünglich, einsam und gleichzeitig mit dem für diese Gegend so besonderen mediterranen Flair präsentiert sich die Landschaft – genau richtig,um Stille und Lebendigkeit zu erfahren.

Kein Sonnenstrahl geht verloren

"Die Wanderung am Lago Maggiore war ein Highlight meines Jahres. Es waren erfüllte Tage in großartiger und ruhiger Landschaft bei traumhaftem Wetter...mit einer ausgeglichenen Wandertruppe waren es unvergessliche Tage. Das Essen war immer phantastisch, das Tempo genau richtig und Glück hatten wir wohl mit einer ganz eigenen Harmonie in der Gruppe."

Silvia Segl

"Es war im gesamten eine unbeschreiblich bereichernde Zeit an Natur, Kulinarischem, Zwischenmenschlichen & Kultur.
Diese tiefe Verbundenheit mit der Blumen-, Pflanzen- und Tierwelt... mit dem Bergen...Tief erdend und gleichzeitig belebend. Die Erfahrung der Gemeinschaft in der Gruppe, des gemeinsamen Erlebens der Augenblicke, jeder für sich und doch zusammen.
Genug geschwärmt 🙂 🙂 🙂
Es war einfach toll !!!"

Anja

"Am ersten Tag, die Wanderroute war genau das Richtige zum Einlaufen…. Die Ausblicke auf den Lago Maggiore, alte Bergdörfer und die uns bevorstehenden Höhenzüge und Berggipfel; traumhaftschön und „sportlich- einladend“. Genau das richtige Maß.
Der zweite Tag, die „Königsetappe“! Viele Höhenmeter, atemberaubende Ausblicke während der Gratwanderung auf die nahe und ferne (z.B. Monte Rosa) Bergwelt…..
Und der dritte Tag: Ganz unter dem Motto „auslaufen“. Zurück ins Tal durch Herbstwälder …… Die gesamte Reise empfand ich als puren Genuss! Es war sich um alles gekümmert. Die Streckenwahl war für die ganz Gruppe zu meistern – aber auch anstrengend! Die Übernachtungen wunderschön;
Ich habe mich richtig gut geführt gefühlt. Musste mir keine Sorgen machen. Hatte aber auch die Freiheit, meine eigne Geschwindigkeit zu gehen. Die Mischung aus Zeit für sich selbst, Ruhe und viel Austausch und Spaß mit der Wandergruppe könnten gar nicht besser gewesen sein."

Anton

Scroll to top